HERZLICH WILLKOMMEN!

Grußwort der Schulleiterin

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich freue mich, Sie und Euch hier auf der Homepage unserer Schule begrüßen zu dürfen!

Als Halbtagsgymnasium, ab dem Schuljahr 2019/20 als G9 geführt – das gilt bereits rückwirkend für die Fünftklässler des Schuljahres 2018/19 –, bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Programm neben dem regulären Unterricht.
Als Europaschule fördern wir in besonderer Weise europaorientierte Kenntnisse und interkulturelle Kompetenzen.
Als Gymnasium mit Übermittagsbetreuung und Nachmittagsangeboten fordern und fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler individuell nach ihren Stärken und Schwächen.
Ich wünsche allen Besuchern der Homepage viele anregende Eindrücke von unserem vielfältigen Schulleben! Fragen beantworten wir Ihnen und Euch jederzeit gerne (Kontakt).

Mit freundlichen Grüßen

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin

MÄRCHENHAFTE WELT IM SAND

Sandmalerin Barbara Breckweg stellte ihre seltene Malkunst im Mariengymnasium vor

Von Inka Coppenrath

Das lächelnde Gesicht von Hans im Glück erschien am Mittwochmorgen für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5B und 5C in besonderer Weise auf eine Leinwand projiziert. Mit den Worten „Schaut und genießt das Märchen!“ hatte die Sandmalerin Barbara Breckweg die Fünftklässler eingeladen, ihrer Vorstellung zu folgen.

Sie malte das Märchen von Hand in ganz feinen Sand, der auf einer beleuchteten Glasplatte hin- und hergeschoben wurde. Die kunstvolle Fertigkeit des Sandmalens lebt vom Zusammenspiel von Musik, Licht und sich ändernden Bildern. Mittels einer Kamera über dem „Sandkasten“ wurden Bilder der Erlebnisse von Hans im Glück wie der Tausch des Pferdes, der Kuh, des Schweins und der Gans in fließenden Übergängen sichtbar. Zu den Bildern las Till Breckweg aus der Klasse 5C das Märchen in Reimform vor. Die Fünftklässler waren fasziniert von der Genauigkeit und Wirkung der Bilder. Eine gelungene Vorstellung!

KLASSE GELESEN!

Sieger des Vorlesewettbewerbs 2019 stehen fest

Von Benedikta D‘Alò

Genau einen Tag vor Nikolaus fand der diesjährige Vorlesewettbewerb für die Sechstklässler des Mariengymnasiums statt. Um bei der Jury, die aus Mitgliedern der Schülervertretung bestand, zu punkten, musste man die richtige Lesetechnik, eine überzeugende Interpretation und natürlich auch eine gute Textauswahl vollzogen haben. Kompetenzen, die zuvor auch im Deutschunterricht trainiert worden sind. Insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler aus fünf Klassen traten an, um den besten Vorleser, die beste Vorleserin auf der Schulebene zu ermitteln. Um dieses Ziel zu erreichen, mussten zwei Runden überstanden werden: In der ersten konnten die Teilnehmer aus einem Buch ihrer Wahl vorlesen, in der zweiten war die Lektüre vorgegeben. „Es war unglaublich schwer, dieses Jahr eine Entscheidung zu finden, da sehr viele Teilnehmer ganz hervorragend gelesen haben!“, äußerte sich die engagierte Jury der Schülervertretung. Alle Teilnehmer hatten sich ausnahmslos gut vorbereitet und gingen mit Elan und Begeisterung ans Werk bzw. Buch. Nach zwei Stunden standen die Sieger dann fest. Dieses Jahr stellte die 6A gleich zwei der besten Leser. So belegte Lando Köster (6A) den 3. Platz; er las aus Todd Calgi Gallicanos „Der Fluch des Greifen“; der 2. Platz ging an Hedda Werner (6A), sie entschied sich für einen Ausschnitt aus dem Buch „Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär“ von Walter Moers. Leni Keller (6B) mit einer Lesung aus dem bekannten Jugendbuch „Auf der Arche um acht“ von Ulrich Hub erreichte die höchste Bewertung und wird so als Siegerin auf der Schulebene an den Stadt- bzw. Kreisentscheiden im Januar teilnehmen. Vielleicht sehen wir sie im Finale im Juni in Berlin. Wir als Schule und die den Vorlesewettbewerb koordinierenden Deutschlehrerinnen Frau D‘Alò und Frau Wöstmann drücken fest die Daumen.  

SANTA CLAUS IS COMING TO TOWN

Weihnachtskonzert am Mariengymnasium

Weihnachtliche Klänge und Pop stimmen aufs Fest ein

Von Andreas Poschmann: Die Glocke vom 20. Dezember 2019

Warendorf (ap). Unter dem Titel „Santa Claus is coming to town“ stand das Weihnachtskonzert des Mariengymnasiums am Mittwochabend. In der Aula begeisterten Schüler der Stufen fünf und sechs sowie die Big Band mit weihnachtlichen Klängen wie mit popmusikalischen Stücken. Den Beginn machte die Bläserklasse der Stufe fünf um Musiklehrer Peter Behrens. Von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ bis zum „Gloria in excelsis deo“ regten die jungen Musiker mit ihrem Vortrag auch die Zuhörerschaft an mitzusingen. Den schwierigsten Part hatten die Solisten. Ein besonderes Schmankerl war das vierstimmig vorgetragene „Jingle Bells“. Von Peter Behrens erfuhr das Auditorium, dass die Sparkasse Münsterland Ost gleich zehn Musikinstrumente gesponsert hat. Außerdem seien zwei Fagotte, Raritäten unter den Musikinstrumenten, einem Spender zu verdanken, der anonym bleiben möchte.

(mehr …)

WILLKOMMEN IN ENGLAND

Breaking News!

Für die Stufen 5 bis 9: Familienreisen nach England

Vom Mariengymnasium 2020 direkt nach London!

Liebe Eltern der Stufen 5  und 6 am Mariengymnasium Warendorf!

Auch im kommenden Jahr besteht für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 und auch für Schülerinnen und Schüler älterer Klassen, bis Klasse 9, die Gelegenheit, zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern oder Freunden an einer  vier- bis siebentägigen Englandfahrt teilzunehmen. Die Übernachtungen erfolgen in ausgesuchten Gastfamilien in Whitstable und Herne Bay, nahe Canterbury, in Südostengland.

2020 werden wieder wie in den letzten Jahren mehrere Termine angeboten. Die Fahrten finden an verlängerten Wochenenden oder in den Schulferien statt. Die An- und Abreise erfolgt mit dem Bus ab Warendorf. Zu den Programmpunkten der Fahrt zählen unter anderem mehrere Strandbesuche in Kent und ein bis zwei Aufenthalte in London. Darüber hinaus werden 2020 auch mehrere „reine“ London-Fahrten mit Unterbringung im Hotel angeboten, die von besonderem Interesse sein dürften. Die Fahrten erfolgen jeweils unter der Leitung von Herrn Hanns-Joachim Kraus, einem ehemaligen Englischlehrer des Pascal-Gymnasiums Münster.

Information und Anmeldung

Best regards

P. Betting (Erprobungsstufenkoordinatorin)

NEUE INSTRUMENTE BEIM WEIHNACHTSKONZERT

Sparkasse Münsterland-Ost unterstützt die Bläserklasse

Dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Münsterland-Ost gibt es zehn neue Instrumente in der Bläserklasse 5B. „Nicht alle Eltern wollen oder können zu Beginn einer Bläserklasse ein Instrument kaufen“, erklärt Musiklehrer Peter Behrens, Leiter der Bläserklassen am Mariengymnasium, „deshalb ist es toll, dass wir dank der Sparkasse Instrumente für die zweijährige Dauer der Bläserklasse verleihen können.“ Die neuen Instrumente werden seit Beginn dieses Schuljahres bereits bei den Proben verwendet, und die Fortschritte, die die Fünftklässler erzielt haben, bilden eine gute Voraussetzung dafür, dass sie beim diesjährigen Weihnachtskonzert zum ersten Mal von einem größeren Publikum gehört werden können. Auch die Bläserklasse 6B und die Junior Bigband unter der Leitung von Musiklehrer Olaf Tausch kommen bei dem festlichen Konzert zum Einsatz. Die Besucher dürfen sich auf traditionelle deutsche Weihnachtslieder und eingängige amerikanische Swing Christmas Songs freuen.

Das Konzert am Mittwoch, dem 18. Dezember 2019, in der Aula des Mariengymnasiums beginnt um 19.00 Uhr.

GESCHENKE FÜR KOPF UND HERZ

BÜCHER FÜR DEN GABENTISCH

Zu Weihnachten möchte die Fachschaft Deutsch des Mariengymnasiums Buchempfehlungen aussprechen, auch deshalb weil Bücher einen schweren Stand unter all den anderen Gaben haben, die das Fest mit sich bringt. Empfohlen und besprochen werden nur Bücher, die die aufgeführten Lehrerinnen und Lehrer selbst gelesen haben.

David Walliams: Gangsta-Oma

Etwas Schlimmeres, als Zeit mit seiner Oma zu verbringen, kann Ben sich nicht vorstellen. Ihr Fernseher ist kaputt. Ihr Hörgerät nervt. Ihre Fürze stinken nach Kohl. Und sie will die ganze Zeit nur Scrabble spielen. Da legt Ben dann so Wörter wie „langweilig“, „Saublödspiel“, „uralt“ oder „Hilfe“. Bis Ben, als er sich einen Keks aus Omas Küche holen will, zufällig eine Dose findet – randvoll mit Diamanten. Und er entdeckt etwas Unfassbares: Seine Oma ist eine Juwelendiebin und plant einen großen Coup – den Diebstahl der britischen Kronjuwelen. „Gangsta-Oma“ ist ein ganz wunderbares Buch, voll von hinreißenden Einfällen, schrägem britischen Humor und famosen Slapstick-Einlagen. Und doch leuchtet hinter all dem glitzernden und glänzend inszenierten Klamauk dieser feinen Gangsterstory eine ernste Seite hervor. Denn Ben merkt, dass all die Vorurteile, die er gegenüber seiner Oma hatte, gar nicht stimmen, und dass es ein Riesenspaß sein kann, sich in ein Enkel-Oma-Abenteuer zu schmeißen und die gemeinsame Zeit zu genießen, solange man noch kann. Ein wirklich großer Lesespaß und zauberschönes Kopfkino.

Johannes Fundermann

(mehr …)

Termine

Archiv